Nicht bestanden, warum?

    Aus Führerschein.info

    In diesen Fällen gilt die praktische Prüfung als nicht bestanden:

    Verbotsschilder F8911986 LaCatrina.jpg
    • Gefährdung oder Schädigung
    • Grobe Missachtung der Vorfahrt- und Vorrangregelung
    • Nichtbeachten von „Rot“ bei Lichtzeichenanlagen oder entsprechenden Zeichen eines Polizeibeamten
    • Nichtbeachten der Vorschriftzeichen, wie Stop-Schild, Verbot für Fahrzeuge aller Art ohne Zusatzschild (z. B. „Anlieger frei“), Verbot der Einfahrt
    • Nichtbeachten anderer Vorschriftzeichen mit der Folge einer möglichen Gefährdung wie Verstoß gegen das Überholverbot; Vorbeifahren an Schul- und Linienbussen, die mit Warnblinklicht an der Haltestelle halten, mit einer Geschwindigkeit von mehr als 20 km/h
    • Endgültiges Einordnen zum Linksabbiegen auf Gegenfahrbahn
    • Fahrstreifenwechsel ohne Verkehrsbeobachtung
    • Fehlende Reaktionen bei Kindern, Hilfsbedürftigen und älteren Menschen


    Zum Nichtbestehen kann auch die Wiederholung und Häufung verschiedener Fehler führen:

    • Mangelhafte Verkehrsbeobachtung
    • Nichtangepasste Geschwindigkeit
    • Fehlerhaftes Abstandhalten
    • Unterlassene Bremsbereitschaft
    • Nichteinhalten des Rechtsfahrgebotes
    • Nichtbeachten von Verkehrszeichen
    • Langes Zögern an Kreuzungen und Einmündungen
    • Fehlerhaftes oder unterlassenes Einordnen in Einbahnstraßen
    • Fehlerhaftes oder unterlassenes Betätigen des Blinkers
    • Fehler bei der Fahrzeugbedienung
    • Fehler bei der umweltbewussten und energiesparenden Fahrweise